Gedanken zu verschiedenen Themen:

Informationsblätter der schweizerischen tierärztlichen Vereinigung f Verhaltensmedizin

"The art of training a dog owner.

Dog owner tells me: Hi, my dog barks alot and runs after cars & chases the kids, sometimes even nips them.

Me: Okay. What's the breed?

Owner: A Shetland Sheepdog

Me: Okay, so you have a small herding dog that is chase driven.

Owner: yes.

Me: ok, what is this breed bred to do?

Owner: well, run all day & herd sheep.

Me: Yes. And your problem was?

Owner: it barks alot, chases cars & runs after the children.

Me: yea, it appears that you have a dog meant for running after fast moving objects & barking to get their attention.

Owner: yes, that's correct. Can you train it out of the dog?

Me: Do you have any interests?

Owner: Eh, yea sure I do. I like to paint and watch movies.

Me: can you consider quitting doing that?

Owner: no, I don't think I can. But what does this have to do with dog training?

Me: would you consider doing something else that gives you the same pleasure you get from painting and watching movies?

Owner: I mean, sure I can do other things but it's not as fun.

Me: ok. And what can you offer a herding dog that is more fun than barking and that is more fun than chasing?

The dog owner is silent for a while.

Owner: That's a good question. I don't know.

Me: neither do I.

Owner: perhaps I should had gotten myself a PlayStation?

Me: haha, yea if you dont like barking or being a lot outdoors training perhaps this dog isn't for you.

Owner: yea, one should perhaps read up more before getting a dog. But it's awfully cute!

Me: yes, I understand that.

Owner : it sheds a lot too. My husband goes crazy of all the fur everywhere. Should I shave it or cut its hair real short?

Me: mmm, that's something you have to deal with.

Owner : yes, it was even hairs in the stew last night & little fur balls around the chair legs.

Me: yea that's not uncommon.

Owner : but you know what? I met a Sheltie when I was 12. It was so beautiful. Ever since then I've always wanted one.

Me: too bad you didn't meet a PlayStation instead.

Owner laughs: alright, I think I'm starting to understand that it's not the dog that has problems but me.

Me: haha, not much of a "problem". What you are saying is very common. People with guarding dogs gets angry when their dog growls at strangers. People with sighthounds gets frustrated when their dog comes home with a baby rabbit. People often know too little when they get a dog.

Owner : thanks for the chat. I have learned a lot in 10 minutes.

Me: good luck in the future. There's a lot we can do to help you in your training with the dog. But The dog will always have a need and joy to bark and herd.

Owner: yes, I can understand that now."

Author unknown.

Ich bin ein Hund.
Ich habe eine Aufgabe.

Ich bin ein Malinois:
Ich glänze in allen Disziplinen und habe einen hohen Arbeitswillen. Heute soll ich mich den ganzen Tag auf dem Sofa entspannen.

Ich bin ein Akita:
Meine Vorfahren wurden ausgewählt, um mit anderen Hunden zu kämpfen. Heute erwartet man von mir, dass ich tolerant gegenüber sämtlichen Artgenossen soll. Wenn mir das nicht behagt und ich aggressiv werde, bin ich schuld.

Ich bin ein Beagle :
Ich jage mit meiner Meute und ich gebe Laut, damit die Jäger dem Verlauf der Jagd folgen konnten.
Heute werde ich an der Flexileine spazieren geführt und man hat mir ein "Impulshalsband" angelegt, um mir das Bellen abzugewöhnen.

Ich bin ein Jack Russell Terrier:
Ich war ein Rattenfänger, arbeitete in den englischen Minen.
Heute denkt man wohl, dass ich meine Beine nicht mehr benutzen kann, denn man trägt mich herum wie ein Menschenkind.

Ich bin ein Labrador Retriever:
Mein größtes Glück ist, in einen See zu springen, um meinem Herrn die Enten herauszuholen. Heute vergisst man, dass ich ein Sporthund bin. Ich bin fett und soll die Kinder bespaßen.

Ich bin ein Dackel:
Ich bin in der Lage, einem Fuchs oder Dachs , die viel größer sind als ich, alleine in ihrem Bau zu begegnen. Heute belächelt man mich für meinen "sturen" Charakter, gibt meine Erziehung oft schon im Welpenalter auf und zieht mir lächerliche Kostüme an.

Ich bin ein Husky
Ich stamme aus den Weiten Sibiriens. Dort zog ich Schlitten, mit unfassbarer Ausdauer. Heute ist mein Horizont der Gartenzaun und meine einzige Beschäftigung ist es, den Garten umzugraben.

Ich bin ein Border Collie:
Ich arbeite viele Stunden am Tag und treibe grosse Schafherden. Heute bestraft man mich, weil ich versuche, Fahrräder, Autos, Kinder und alles, was sich bewegt, zu hüten.

Ich bin...
Ich bin ein Hund des 20 Jahrhunderts

Ich bin schön , ich bin wachsam und gehorsam, ich ertrage es sogar, in einer Handtasche herum getragen zu werden ... aber ich bin ein Individuum, das seinen Instinkt und seine Anlagen hat.
Solltest Du mich nur wegen meiner hübschen blauen Augen, meines athletischen Körperbaus und meiner besonderen Fellfarbe wollen, solltest Du mir jedoch kein Leben bieten können, in dem ich meine Anlagen einsetzen kann, kaufe mich nicht.
Wenn Du meine Eigenschaften, die aus strenger genetischer Auswahl selektiert wurden, nicht akzeptieren kannst und Du denkst Du könntest das alles mit etwas Liebe umerziehen oder löschen, dann nimm mich nicht.

Ich bin ein Hund aus dem 20 Jahrhundert.
Aber in mir steckt derjenige, der gekämpft, derjenige, der gejagt, derjenige, der Schlitten gezogen und derjenige, der Herden hütete. Über Jahrhunderte oder gar Jahrtausende.
Früher oder später wirst du das bemerken!

Quelle Elsa Weiss Éducation Canine /// Cynopolis ///
Translation ediited by /leistungsstarke Arbeitsrassen.///